loader
EN
_news.php
 
bild

Neuer Cashmere-Tempel für Hamburg – 100% handmade und nachhaltig - friendly hunting eröffnet Signature Store mit 300 VIP-Gästen

Hamburg/Griesstätt, 31. August 2016 – Gegensätze ziehen an: Kühle Brise – warmer Cashmere. Armes Nepal – Handarbeit fair bezahlt. Globale Welt – Freude für das Schöne behalten. Als Hüter eines modernen Ying und Yang genießt die nachhaltige Cashmere-Marke friendly hunting immer mehr Aufmerksamkeit. Am Donnerstag, 1. September, eröffnet das aufstrebende Unternehmen aus dem Chiemgau einen Signature Store in der feinen Einkaufsstraße Hohe Bleichen in Hamburg. „People with positive attitude“ nennt friendly hunting seinen treuen Freundeskreis; so werden am Abend 300 ausgewählte und garantiert gut gelaunte Gäste mit Cattier Champagner feiern. Geschäftsführerin Birgit Rossa freut sich auf den Start in ihrer „Herzensstadt" Hamburg, die sie vor sieben Jahren beim Marathonlauf kennenlernte. Gemeinsam mit den friendly hunting Gründern Christian und Michaela Goldmann begrüßt sie die besonderen Gäste wie Erfolgssängerin Vicky Leandros, die Schauspieler Thomas Sarbacher (Tatort), Nadine Warmuth und Katharina Schubert mit VW-Autostadt-Manager Otto F. Wachs, Moderatorin Susanne Böhm (RTL) sowie viele Models – von Lina Berg bis Marlies Wrede.

Vorgestellt wird bei dem Grand Opening die neue Liberty Collection für Damen und Herren mit wundervollen Schals, Capes, Pullovern und Taschen und natürlich auch das weitere friendly hunting Angebot von Home-Accessoires mit Porzellan, Decken und Kerzen bis hin zu Beauty-Produkten mit den edlen Unisex-Düften wie Sun and Sea und Garden Eden. Während das benachbarte Restaurant „Die Bank“ feine vegane und vegetarische Köstlichkeiten serviert, überrascht der angesagte DJ und Blogger Fabian Hart mit individuellen Beats. Gäste lassen sich vor einer Logowand mit friendly hunting Styling fotografieren und nehmen das Foto sowie zusätzlich ein edles Gastgeschenk mit nach Hause: ein kleines Tuch aus Seide, weich wie eine zweite Haut. Zu erwarten ist ein Store-Opening, wie es im Buche steht. 

Leidenschaft, Qualität und Nachhaltigkeit in perfekter Balance

Leidenschaft für schöne Dinge ist die Motivation des friendly hunting powercouples Christian und Michaela Goldmann, die mit ihren drei Kindern und 50 Mitarbeitern seit Gründung im Jahr 2005 auf dem Peterhof in Griesstätt bei München leben und arbeiten. Mit respektvoller Balance zwischen Privat- und Berufsleben entstehen hier Konzepte und Designs der vorwiegend vom Signature Print „Garden Eden“ geprägten Stücke. Vier Collectionen 100% handmade in Nepal werden pro Jahr auf den Markt gebracht – stets mit ausgezeichneter Qualität, gutem Design und Einzigartigkeit. Goldmann kennt den magischen Wohlfühlfaktor seiner Collectionen: „Ich bin davon überzeugt, dass handwerklich erstellte Produkte eine besondere Ausstrahlung haben und auch verleihen.“

„Wir möchten so viel Gutes wie möglich zurückgeben.“

Wichtigste Komponente bei friendly hunting ist nicht der eher schnelllebige Trend, sondern die Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit zeigt sich bei Goldmanns im vorbildhaften Umgang mit allen Menschen allgemein und auch wenn Mitarbeiter im In- und Ausland geschult und sensibilisiert werden. „Wir Unternehmer tragen auch Verantwortung für das Wohlbefinden anderer Menschen. Ich bin dankbar für eine so herausragende Handfertigung unserer Cashmere-Produkte in Nepal. Wir möchten diesem wundervollen Land so viel Gutes wie uns möglich ist zurückgeben“, sagt Christian Goldmann. „Nepal zählt zu den ärmsten Ländern der Welt, hier wird vor allem eine Generation gut ausgebildeter Menschen gebraucht.“

Gesagt, getan. Seit dem Jahr 2013 fördert friendly hunting mit dem von Goldmann gegründeten Verein Namasté e.V. die Schulbildung von jährlich 250 Schülern und finanziert seit 2014 in Kathmandu ein Waisenhaus für zur Zeit zwölf Kinder. Da friendly hunting unter anderem auf klassische Werbung verzichtet, kann dieses nachhaltige Engagement finanziert werden. 

Verantwortlich für das architektonische Konzept des neuen 150 qm großen friendly hunting Stores in Hamburg ist der Industriedesigner Christian Haas. Der gebürtige Erlangener lebt und arbeitet in Porto. Haas gestaltete auch die bestehenden Stores in Düsseldorf und München (Re-Opening 26. August 2016; Re-Opening Event 13. Oktober).

Über friendly hunting

Die friendly hunting OTO GmbH wurde 2005 von Christian und Michaela Goldmann gegründet und hat ihren Sitz im Peterhof in Griesstätt bei München. Das in der ländlichen Idylle des Chiemgau entwickelte Portfolio des luxuriösen Cashmere-Labels umfasst neben edlen, handgefertigten Kleidungsstücken und Accessoires auch Taschen, Home-Accessoires, Porzellan und Parfum. Die hochwertige Cashmere-Linie wird in zwei Manufakturen in Nepal produziert – die Produktionsbedingungen sind vergleichbar mit westlichen Standards. Damit steht friendly hunting für die erfolgreiche Kombination aus nachhaltiger Qualität, liebevoller Hingabe und Leidenschaft für das Thema Cashmere – „for people with positive attitude“. Folglich ziehen sich Werte wie Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und Liebe zum Detail wie ein roter Faden durch alle Geschäftsbereiche von friendly hunting: Der von Goldmann gegründete Verein Namasté e.V. fördert seit 2013 jährlich die Schulbildung von 250 Kindern in Nepal und finanziert seit 2014 ein Waisenhaus für zwölf Kinder in Kathmandu. friendly hunting betreibt drei Stores in München, Düsseldorf und Hamburg.