loader
EN
_news.php
 
bild

Wer will ein Rennen gegen den Red Porsche fahren? - Holgi Henze sucht Gegner für Werner Rennen 2019

Hartenholm/Hasenmoor, 3. Juli 2019 – Kneipenwirt Holger „Holgi“ Henze aus Kiel ist mitverantwortlich dafür, dass es überhaupt ein Werner Rennen im schleswig-holsteinischen Hartenholm gibt. Vor 31 Jahren und auch im letzten Jahr beim Revival war er neben Rötger „Brösel“ Feldmann Hauptdarsteller der komödianten Motorshow. Holgi verlor letztes Jahr mit nur drei Hundertstel Rückstand gegen die Horex von Brösel. Das soll ein Einzelfall bleiben, gegen alle anderen, die es gegen seinen 911er Porsche von 1968 aufnehmen wollen, will er gewinnen. Holgi sucht insgesamt acht Gegner, gegen die er auf dem Drag Strip ein Rennen über eine Achtelmeile (201,17 Meter) fahren kann. Während des viertägigen Werner Rennens vom 29. August bis 1. September will er zeigen, wie gut er mit seinem Gaspedal umgehen kann. 

Für seine neuen Gegner verschwindet Holgi Henze nicht noch einmal extra in seiner Werkstatt, im Gegenteil: „An meinem Red Porsche wird jetzt nicht mehr rumgefummelt. Er bleibt beim Straßenmotor mit 180 PS und mein Porsche bleibt rot, und es bleibt dabei, dass ich gegen jeden gewinnen möchte“, sagt der 75-jährige. Achtmal will er während der Festivaltage gegen neue Gegner in einem ehrlichen und authentischen Rennen antreten. „Aber nicht gegen Brösel, die Niederlage letztes Jahr muss erstmal verkraftet werden“, sagt Holgi. Das klang letztes Jahr direkt nach dem Rennen anders, da war er noch angriffslustiger und forderte sofort eine Revanche. Brösel selbst will sich auch erstmal regenerieren, sagte er bei der Pressekonferenz auf dem Flugplatz Hartenholm Anfang Juni.

Ab Mittwoch, 3. Juli 2019, kann man sich mit bis zu 180 PS-starken Gefährten unter www.werner-rennen.de als „Holgi-Renngegner“ bewerben. Bis zum 4. August läuft die Bewerbungsphase. Dann werden die neuen Gegner ausgewählt und informiert.

Tickets für das Werner Rennen – ob als 4-Tages-Ticket oder limitiert verfügbares Tagesticket – sind online über www.werner-rennen.de erhältlich.

Preise: Das viertägige Festivalticket kostet 159,00 Euro inkl. Camping. Wer eine Stromversorgung benötigt, kann sich zusätzlich eine „Nobelhütte“ oder „Meine Scholle“ reservieren. „Meine Scholle" ist ein eigenes abgestecktes Campingareal mit Stromanschluss. Tagestickets ohne Campingberechtigung sind für die einzelnen Veranstaltungstage ebenfalls verfügbar und kosten am Donnerstag – u.a. spielt hier Extrabreit – 39,50 Euro. Am Freitag – u.a. spielt hier Scooter, The BossHoss – und am Samstag mit den Bands In Extremo, Böhse Onkelz jeweils 69,50 Euro. Am Sonntag findet u.a. Traktor Pulling statt, Eintritt per Tageticket 29,50 Euro. Kinder bis zum 12. Lebensjahr haben freien Eintritt und Jugendliche zahlen ermäßigt zwischen 12,00 und 24,50 Euro.